Blog

Ran an die Multiplikatoren!

Ein sehr informativer Artikel über INFLUENCER MARKETING aus der LN Online

Das eigene Produkt einem der großen Fashion-Instagram-Stars schicken, darauf setzen, dass die Bloggerin die Handtasche hübsch in die Kamera hält – und dann werden schon mindestens 10 000 ihrer 500 000 Follower in den nächsten Laden rennen und die Handtasche kaufen? Influencer Marketing hört sich einfach an. Ist es aber nicht.

 „Reichweite ist nicht alles. Wenn man Influencer Marketing falsch angeht, ist es einfach nur Geldverschwendung“, sagt Helge Ruff. Der Marketingexperte betreut mit seiner Social Media Agentur „1-2-social“ Kunden unter anderem im Bereich Social Media, Facebook und Influencer Marketing und stellt immer wieder fest: Der überwiegende Teil der Kooperationen habe nicht die gewünschten Marketingeffekte. Die Schuld hierfür sei nicht unbedingt bei den Multiplikatoren zu suchen, sondern viel mehr bei den Unternehmen. Denn Influencer Marketing bedarf – wie jedes andere Marketinginstrument auch – einer genauen Planung und Strategie. Es reicht nicht, mal eben so viele Produktsamples wie möglich an die großen Instagramer zu schicken und auf deren Einfluss bei ihren Followern zu hoffen. alles lesen
In diesem Bereich wird viel falsch gemacht, gerne gebe ich meine Erfahrungen weiter  als website-sachverständiger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.